.

.

Sprache & Kommunikation in Thailand

Wie vor jedem Urlaub stellt sich natürlich auch vor dem Urlaub in Thailand die große Nachfrage nach der Kommunikation: Wie unterhält man sich am besten mit den Menschen? Lohnt es sich zumindest ein paar Worte in der thailändischen Sprache zu lernen? Und wie ist es um die Fremdsprachenkenntnisse der Einheimischen bestellt?

Die Entwarnung gleich vorweg: Sich mit den Thailändern zu verständigen sollte tendenziell in größeren touristischen Gebieten kein großes Problem sein. Die meisten Thailänder in den großen Städten sprechen Englisch auf durchschnittlichen bis sehr gutem Niveau, so dass man schon mit simplem Schulenglisch ausreichend mit den Einheimischen verständigen kann. Leider sieht es bei den Thailändern aus den ärmeren Regionen etwas schlechter aus. Viele dieser Thailänder können nur sehr schlechtes Englisch sprechen. Aber zur Beruhigung: Gerade in Ämtern und anderen offiziellen Einrichtungen sprechen die Mitarbeiter meist hervorragendes Englisch. In Notfällen und anderen dringlichen Situationen kann man sich in der Regel sicher sein, auf keine großen Kommunikationshürden zu stoßen.

 

Thailändisch lernen – Eine einfache Sprache mit großen Tücken?

Wer trotzdem thailändisch lernen möchte, kann sich ein paar Höflichkeitsfloskeln aneignen, um guten Willen zu zeigen. Die thailändische Sprache jedoch im vollen Umfang zu lernen braucht jedoch eine lange Zeit und sollte nicht als Projekt für einen kurzen Urlaub angegangen werden. Dabei ist die Struktur der Sprache auf den ersten Blick relativ simpel: Eine einfache Grammatik, kaum Sonderfälle, keine Fälle und viele einfach zu merkende Regeln machen thailändisch zu einer relativ leicht erlernbaren Sprache – so scheint es zumindest.

Tatsächlich steckt der Teufel hier im Detail. Zum einen ist das Vokabular zu nennen: Viele Worte scheinen das exakt selbe zu bedeuten, unterschieden sich aber marginal in ihrer Bedeutung. Auch der Tonfall macht im thailändischen Sprachgebrauch oft die Musik: Nett gemeinte Bemerkungen werden aufgrund einer falschen Stimmlage falsch frisiert und können von Einheimischen falsch oder sogar beleidigend verstanden werden. Bis auf ein paar Floskeln sollte man als Anfänger also am besten vorerst beim Englisch bleiben.


 

 

 

.

.


Wat Sri Suphan
Der Tempel mit
seinen Besonderheiten.


Wat Chedi Luang
Hier weiterlesen und mehr erfahren.


Berg Doi Suthep
Informationen zum Berg Doi Suthep


Loi Krathong
Das Festival Loi Krathong erleben


Thailändische Küche
Thailändische Küche erleben und genießen


KontaktImpressumReiseblogsReiseportale