.

.

Chiang Mai – Reiseführer für den Norden von Thailand

Ganz im Norden von Thailand liegt eine der schönsten Städte des Landes und vielleicht sogar des ganzen asiatischen Kontinents. Der private Reiseführer möchte Ihnen diese schöne Stadt vorstellen. Chiang Mai ist nicht nur die größte Stadt des thailändischen Nordens, sondern gehört gleichzeitig auch zu den wichtigsten kulturellen, wirtschaftlichen und infrastrukturellen Zentren der Nation. Die besondere Ästhetik und die Bedeutung, die die Stadt für die Einwohner des Landes hat, wird auch bereits durch den Spitznamen klar, den die Thailänder Chiang Mai gegeben haben: Die Rose des Nordens gilt nicht nur unter Touristen, sondern auch unter Einheimischen als ein echtes Kleinod.

 

Chiang Mai – Über 700 Jahre Geschichte

Chiang Mai in ThailandAls vermutlich wichtigste Stadt Nordthailands kann Chiang Mai auf eine lange, ruhmreiche Geschichte zurückblicken. Vor etwas mehr als 700 Jahren wurde die Stadt von König Mengrai als Hauptstadt seines Königreichs Lan Na errichtet. Auch wenn die Stadt im Laufe der Jahrhunderte mehr als einmal belagert, erobert und sogar einmal komplett verlassen wurde, wird sie in bestimmter Hinsicht als autonom betrachtet. Auch wenn die Stadt selbstredend immer Teil der großen thailändischen Nation gewesen ist, genießt sie doch einen gewissen Sonderstatus. Die angesprochene Autonomie begründet sich vor allem durch eine gewisse Unabhängigkeit, die sich durch die Geschichte Chiang Mais zieht. Aufgrund dieser speziellen Form der Ungebundenheit haben sich die Gepflogenheiten und Traditionen der Region teilweise vollkommen unabhängig von denen der restlichen Teile Thailands entwickelt. Ein ganz eigenes, individuelles Selbstverständnis, welches sich in Architektur, Kleidung, Brauchtum und anderen Teilbereichen widerspiegelt, ist das Ergebnis der Autonomie der Region. Inzwischen ist Chiang Mai ein bedeutender Standort für die thailändische Wirtschaft geworden. Neben dem Tourismus spielt hier auch die Holzindustrie mit ihren unterschiedlichen Zweigen eine große Rolle. Das vielleicht wichtigste Standbein Chiang Mais ist allerdings wieder tief in der Historie der Region verwurzelt: Der Reisanbau ist seit Jahrhunderten ein Stützpfeiler der wirtschaftlichen Entwicklung und spielt auch heute noch eine große Rolle.

 

Reiseführer für Chiang Mai

Natur in Chiang Mai ThailandWer auf der Suche nach den schönsten Eindrücken der Thailänder Landschaft ist, ist in Chiang Mai genau richtig. Obgleich es sich hierbei um eine kleine Metropole handelt, macht die Stadt durch die Lage am Fluss Ping einen unglaublich malerischen und beschaulichen Eindruck. Auch die umliegenden Landschaften gehören ohne jede Frage zu den beeindruckendsten Thailands. Das sogenannte Ping-Tal beeindruckt schon auf den ersten Blick mit den sattesten Farben und kitzelt die Sinne nach allen Regeln der Kunst. Knallig grüne Wiesen, verwinkelte Flusslandschaften und die reflektierenden Oberflächen der unter Wasser gesetzten Reisfelder geben im Zusammenspiel ein besonders imposantes Bild ab, welches man so an vielleicht keinem anderen Ort der Welt bestaunen kann. Doch die gleichnamige Provinz Chiang Mai hat allerdings noch deutlich mehr zu bieten. Riesige Gebirgsketten schlängeln sich durch die grünen Landschaften, dichte Wälder und Dschungelgebiete lockern das Bild zusätzlich auf. Für Naturfreunde ist Chiang Mai ein wahres Paradies: Bei ausgiebigen Wanderungen finden sich hier dicht an dicht die unterschiedlichsten Eindrücke wieder, die der Provinz ein eigenes, mystisches Flair verleihen. Die Landschaft Chiang Mais kennenzulernen, heißt gleichzeitig auch Vielfalt zu entdecken. Wer Augen und Ohren offen hält, wird aus dem Staunen gar nicht mehr heraus kommen.

 

Heiße Temperaturen, starke Regenfälle

Blumen in Chiang Mai ThailandEbenso vielseitig wie die Landschaften Chiang Mais ist auch das Klima vor Ort. Warme Temperaturen sind in der Region zu wirklich jeder Jahreszeit eine Selbstverständlichkeit. Das Jahr über liegen die Durchschnittstemperaturen bei 20 - 25° Celsius und fast nie unter 10°C. Die Monate März bis Mai sind dabei die Spitzenreiter des ganzen Jahres: Die Werte erreichen in diesen Tagen locker bis zu 36°C und haben in der Vergangenheit bereits mehrfach die 40°C-Grenze geknackt. Von Mai bis September herrscht in Nordthailand übrigens Regenzeit: Über 20 Regentage im Monat sind zu dieser Jahreszeit keine Seltenheit mehr. Gepaart mit einer extrem hohen Luftfeuchtigkeit, die im Jahresdurchschnitt bei grob 75%-Prozent liegt, ist das Wetter in Chiang Mai für Europäer am Beginn oft leicht gewöhnungsbedürftig. Viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen ist bei einem Aufenthalt in Chiang Mais daher das A und O. Wer sich auf das Wetter in der Region aber gut vorbereitet, erlebt ein bezauberndes Zusammenspiel mit der Natur. Festes Schuhwerk und Wechselkleidung sind aufgrund der schnell wechselnden Wetterverhältnisse aber wichtig. Aufgepasst auch bei Chiang Mais Nächten: Die Temperaturen kühlen in der Nacht oft um ein vielfaches ab, so dass warme Kleidung wichtig ist.

 

Chiang Mai – Reiseführer der zahlreichen Tempel

Wat Phra That Doi SuthepFür Besucher hält Chiang Mai eine unglaubliche große Auswahl an unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten parat. An erster Stelle seien an dieser Stelle die sogenannten Wats genannt: Diese buddhistischen Tempelanlagen gehören zu den faszinierendsten und wichtigsten Bauwerken der ganzen Welt. Die wichtigesten Tempelanlagen stellt Ihnen der der Reiseführer für Chiang Mai vor. Chiang Mai wartet nicht nur mit einer, sondern gleich 200 dieser Tempelanlagen auf, die den Besucher ins Staunen versetzen und ihm gleichzeitig die Geschichte Thailands und des Buddhismus näher bringen. Der vermutlich berühmteste Tempel der Stadt ist Wat Phrathat Doi Suthep, welcher im 14. Jahrhundert errichtet worden ist. Bekannt ist der Tempel vor allem durch seine vergoldete Chedi und die zahlreichen Geschichten, die sich um seine Entstehung ranken. Aber auch abseits der Wats gibt es in Chiang Mai einige tolle Ausflugsziele. Der Bhubing Palast ist eine ehemalige Königsresidenz und begeistert durch prunkvolle Gärten, die sich perfekt zum Flanieren eignen. Hier finden sich auch einige seltene Blumenarten, die bei den Spaziergängen bestaunt werden können. In direkter Nähe befinden sich mit dem Huai Nam Dang Nationalpark, dem Doi Inthanon und dem Doi Angkhang drei der wichtigsten Nationalparks Thailands.


Naturfreunde und Hobbybiologen kommen also ebenfalls voll und ganz auf ihre Kosten. Für ausgedehnte Shoppingtouren ist die Sankampaeng Road das perfekte Ausflugsziel. Lokale Handwerker und Manufakturen präsentieren hier handgefertigte Produkte Chiang Mais. Eine weitere wichtige Bezugsquelle für Handwerksware ist die Ching Saen Road. Tolle Qualität und Tradition sind in beiden Einkaufsmeilen selbstverständlich und die Auswahl ist gigantisch groß. Wer auf der Jagd nach Souvenirs und Mitbringsel ist, ist hier genau an der richtigen Adresse. Eine weitere Möglichkeit sich mit der tollen Handwerkskunst der Stadt zu beschäftigen ist ein Besuch im Banyen Museum. Kunstliebhaber kommen hingegen im Chiang Mai National Museum auf ihre Kosten.
Versüßt wird Besuchern die Reise übrigens auch durch die spannende und leckere Küche Chiang Mais. Reichhaltige Buffets, die auch großen Gebrauch von lokalen Gewürzen und den verschiedenen Gemüsesorten machen, werden sowohl von Einheimischen als auch von Gästen gerne frequentiert. Die Preise in den Restaurants sind – wie übrigens auch in vielen Bars und Clubs – überaus bezahlbar und verlockend. Der Gaumen wird bei einem Besuch in Chiang Mai also in jedem Fall ebenfalls gekitzelt.

 

Chiang Mai – definitiv eine Reise wert

Wat Suan Dok - Chiang MaiChiang Mai ist eine spannende Stadt mit vielen Facetten. Sowohl für Kulturinteressierte als auch für Gourmets und Hobbybiologen bietet die Stadt eine große Auswahl an Unternehmungsmöglichkeiten. Ganz oben auf dem Plan sollten bei jedem ein Besuch der beeindruckenden Wats stehen, die nicht umsonst zu den schönsten Bauwerken der Welt zählen. Aber auch die Landschaft der Region, das gute Essen, das pulsierende Nachtleben und die Einkaufsmöglichkeiten geben der Stadt einen ganz eigenen, unverwechselbaren Schliff. Chiang Mai hat sich seinen individuellen Charakter bis heute bewahrt und gerade deshalb so interessant. Wer auf der Suche nach einer vielfältigen Stadt ist, die über ein breites Kulturangebot und warme Temperaturen verfügt, ist hier absolut richtig. Ganz gleich, ob man Urlaub direkt in der Stadt macht, oder vor allem die Natur rund um die Metropole genießt: Die Rose des Nordens verzaubert wirklich jeden Besucher im Handumdrehen.

 

 

 

 

.

.

Nordthailand Rundreisen

Rundreisen in Nordthailand


Wat Sri Suphan in Chiang Mai

Wat Sri Suphan
Der Tempel mit
seinen Besonderheiten.


Wat Chedi Luang in Chiang Mai

Wat Chedi Luang
Hier weiterlesen und mehr erfahren.


Berg Doi Suthep in Chiang Mai

Berg Doi Suthep
Informationen zum Berg Doi Suthep


Loi Krathong Lichterfest

Loi Krathong
Das Festival Loi Krathong erleben


Essen in Chiang Mai

Thailändische Küche
Thailändische Küche erleben und genießen


Chiang Mai Service

Chiang Mai Service
deutschsprachige Informationsseite


KontaktImpressumReiseblogsReiseportale